Blue Öyster Cult - Secret Treaties

Artikel-Nr.:  40849
Blue Öyster Cult - Secret Treaties - Bild 1
Hersteller: Speakers Corner
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: sofort ab Lager)
28,00 EUR
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
27,44 EUR bei Zahlung per Vorkasse
(2% Skonto)
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
  • Beschreibung
Columbia KC 32858   - HQ-LP

"Secret Treaties" - Eric Bloom (voc, keyb, g); Allen Lanier (keyb, g, synth); Donald ´Buck Dharma´ Roeser (g, voc); Joe Bouchard (b, voc); Albert Bouchard (dr, voc)

?Wer in der Dekade des gehärteten Rocks eingekeilt von großen Namen wie den Doors, Black Sabbath und den Stones noch Gehör finden wollte, musste weit mehr zu bieten haben als theatralisches Pathos, Biker-Boogie, einen versierten Leadgitarristen und scharfzüngigen Sänger. Von alledem und viel darüber hinaus brachte die 1971 auf Long Island gegründete Band Blue Öyster Cult von Anfang an aufs Parkett und erzählte dabei kurze Drehbücher, die in bewusstseinsgeweiteten Hirnen scharfe Kinobilder zum Laufen brachten. »Es ist, als ob Hitchcock und Kubrick sich gegenseitig Geschichten über ihre sexuellen Lustträume erzählen«, euphorisierte der Rolling Stone, und quittierte der Band ihre »vortreffliche Balance zwischen Ästhetik und Arschtritten«.
Im dritten Studio-Album "Secret Treaties" erklimmt BÖC mit portfoliotauglichen Songs wie "Career Of Evil", "Subhuman" und "Astronomy" die wohl höchste Stufe ihrer musikalischen Evolution. Songtexte mit literarischem Niveau und nichts für zarte Naturen spiegeln sich in geradlinigen, bewusst trocken artikulierten Gesangsphrasen wider. So wenig zimperlich wie das Wording ist auch die Musik: Schnörkellos gestählter Gitarren-Sound, gelegentlich mit wippendem Hammond-Groove wattiert und immer wieder getoppt von herzhaft aufgerauten Saiten-Soli spricht die Sprache eines harten, drahtigen und hoch konzentrierten Rockstils.

Aufnahme: 1974 von Tim Geelan und Jerry Smith
Produktion: Murray Krugman und Sandy Pearlman


 

Columbia KC 32858