Eric Clapton / I Still Do (180g) (DoppelLP) (Limited Edition, 45 RPM)

Artikel-Nr.:  62288
Eric Clapton / I Still Do (180g) (DoppelLP)  (Limited Edition, 45 RPM) - Bild 1
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: sofort ab Lager)
29,00 EUR
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
28,42 EUR bei Zahlung per Vorkasse
(2% Skonto)
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
  • Beschreibung
Label: Polydor
Doppel-LP 200gr 45RPM
2016, Enthält downloadcode! Im Gatefold Cover
 
Eric Clapton macht es immer noch
 
Dass Eric Clapton es nach wie vor drauf hat, daran bestand nie auch nur der geringste Zweifel. Erst im vergangenen Jahr hatte Mr. Slowhand seinen 70. Geburtstag mit gleich mehreren Shows in der Londoner Royal Albert Hall gefeiert. Dennoch scheint es ihm auch 2016 ein Bedürfnis, zu betonen, dass er immer noch weiter macht. »I Still Do« heißt sein neues Album.
Dabei handelt es sich um das sage und schreibe 23. Studioalbum des Bluesgitarristen und -sängers.
Für »I Still Do« gab es ein Wiedersehen mit einem alten und geschätzten Freund und Kollegen: Produzent Glyn Johns saß schon bei den Erfolgsalben »Slowhand« (1977) und »Backless« (1978) hinter dem Mischpult. Zudem arbeitete der Toningenieur bereits für The Rolling Stones, Led Zeppelin und The Who.
Insgesamt zwölf Songs nahmen die beiden für das neue Album auf – neben sieben Clapton-Originalen auch fünf Coverversionen, darunter Bob Dylans »I Dreamed I Saw St. Augustine« und JJ Cales »Somebody’s Knockin’ On My Door«. Einen ersten Vorgeschmack auf das Album gibt es seit dem 25. März mit der Vorabsingle »Can’t Let You Do It«.
Unterstützung erhält Clapton auf »I Still Do« von zahlreichen Musikern, zum Beispiel Paul Carrack an der Hammond-Orgel, Chris Stainton am Keyboard und Andy Fairweather Low an der Gitarre. Zudem gab es im Vorfeld viele Gerüchte und Spekulationen um einen weiteren Gastbeitrag. Angelo Mysterioso lautet der Name des mitwirkenden Künstlers im Song »I Will Be There«. Zu hören sind Gesang und Akustikgitarre des Fremden. Wie sich herausstellte, handelt es sich dabei um den verstorbenen Ex-Beatle George Harrison, der diesen Decknamen bereits zu Lebzeiten nutzte.
Das Artwork für »I Still Do« übernahm mit Sir Peter Thomas Blake ebenfalls ein alter Bekannter. Der Künstler hatte bereits das Coverdesign für Claptons Livealbum »24 Nights« (1991) entworfen. Außerdem war er an der Gestaltung des Beatles-Klassikers »Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band« beteiligt.

Mit »I Still Do« macht Eric Clapton eines besonders deutlich: Er macht es immer noch – immer noch Musik, immer noch mit den gleichen Leuten, vor allem aber immer noch mit der gleichen Leidenschaft und Virtuosität.
»Clapton … kehrt zu Talent und Tugenden zurück, setzt Produzentenlegende Glyn Johns an die Regler und gibt seiner Stratocaster wieder jenen Twang, den man mit ›Slowhand‹ assoziiert. Hier haben Songs und Covers von J. J. Cale bis Dylan Profil … ein überraschend gutes Album.« (stereoplay, Juni 2016)
 

tracks:

Alabama Woman Blues
Can't Let You Do It
I Will Be There
Spiral
Catch The Blues
Cypress Grove
Little Man, You've Had A Busy Day
Stones In My Passway
I Dreamed I Saw St. Augustine
I'll Be Alright
Somebody's Knockin'
I'll Be Seeing You
 


Besondere Empfehlung von Jörg Kessler!