Jazz At The Philharmonic In Europe

Artikel-Nr.:  40676
Jazz At The Philharmonic In Europe - Bild 1
Hersteller: Verve
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: sofort ab Lager)
109,00 EUR
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
106,82 EUR bei Zahlung per Vorkasse
(2% Skonto)
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
  • Beschreibung
Verve V 8539-42 - HQ-Vinyl-LP 4-er-Box
Die Zahl der Jazzfans, welche die Konzertreihe "Jazz At The Philharmonic" noch live erlebt hat, dürfte sehr klein geworden sein. Der Ruf, den diesen Sessions auch im 21. Jahrhundert noch nachgeht, ist jedoch legendär.
Der Konzert-Promoter Norman Granz brachte schon Mitte der fünfziger Jahre seine Giganten nach Europa. Waren es zunächst Oscar Peterson, Illinois Jacquet und Ella Fitzgerald, welche die Fans in Hamburg, Berlin, Paris und Brüssel von den Stühlen rissen, so folgten im November 1960 die Begegnungen zwischen alten und jungen, zwischen schwarzen und weißen Solisten. Beim Konzert am 21. November im überfüllten Konserthuset in Stockholm trafen sich Coleman Hawkins, Benny Carter und Don Byas mit Stan Getz, Cannonball Adderley, Leo Wright und J.J. Johnson - und die beiden Trompeter Roy Eldridge und Dizzy Gillespie waren die stilistischen Bindeglieder. Auch die Themen lieferten neue Perspektiven: "Bernie’s Tune", "Kush", "All The Things You Are" und "Trotting" sind hörbar deutlich echte Herausforderungen für die alten Cracks. Souverän treten die Jungen, die zum Teil noch zur Avantgarde zählten, in ihre Fußstapfen: ein Stan Getz ohne Bossa Nova Klischees, ein Cannonball Adderley, soulig und funkig, und ein groovender J.J. Johnson.
Auch wenn unstrittig die 40iger Jahre die hohe Zeit der JATP-Jamsessions gewesen ist, so bieten die für Norman Granz’ Label Verve gemachten Mitschnitte vom November 1960 überreichlich Hör- und Gesprächsstoff.

Verve V 8539-42
Neu in unserem Shop