Ella Fitzgerald Sings The Cole Porter Songbook

Artikel-Nr.:  40642
Ella Fitzgerald Sings The Cole Porter Songbook - Bild 1
Hersteller: Verve
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: 3-7 Tage)
47,76 EUR
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
46,80 EUR bei Zahlung per Vorkasse
(2% Skonto)
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
  • Beschreibung
Verve MGV-4001-2 - HQ-Vinyl-Doppel-LP
1956 beginnt ein großartiges Kapitel Jazzgeschichte: Norman Granz gründet sein drittes Label, VERVE, gewinnt die der DECCA abtrünnig gewordene Ella Fitzgerald für sich und initiiert die Songbook Serie, die dem Jazz nicht allein ganz neue Hörerschichten eröffnete, sondern zudem Ellas Ruf als “First Lady of Song” begründete. Das Cole Porter Songbook markiert dabei den grandiosen Anfang der insgesamt sieben Titel umfassenden Serie. Der Erfolg der Aufnahme war eigentlich vorprogrammiert. Schließlich gibt es ganze Hundertschaften herrlicher Songs aus Porters Feder, von denen Granz erst einmal 50 Stücke auswählen konnte, ehe Ella und der Bandleader und Arrangeur Buddy Bregman dann gewissermaßen noch einmal den Rahm in einer Nachlese abgeschöpft haben. Das Resultat: 32 Songs, die bei aller Eingängigkeit doch auch stets durch ihre melodische Originalität und ihre harmonische Finesse, vor allem aber durch die wunderbare Einheit von Text und Musik (Porter dichtete stets selbst) bestechen; Klassiker in jeder Hinsicht. Bregmans Arrangements verleugnen dabei nie die Herkunft dieser Songs, den Broadway, und Ella beweist ihre Klasse, indem sie noch Selbstgängern wie Night And Day, I Love Paris oder I Get A Kick Out Of You ganz neue Seiten abgewinnt. Als wäre das alles noch nicht genug, musiziert Bregmans Orchester zudem ganz famos, und so mag sich mancher Hörer heute vielleicht wünschen, es wären nicht nur 32, sondern doch 50 Songs aufgenommen worden.
Recording: 7-9 February and 27 March 1956 at Capitol Studios, Hollywood, USA
Production: Norman Granz

Verve MGVS-6040-2