Borodin - Symphonies Nos. 2 & 3

Artikel-Nr.:  40354
Borodin -  Symphonies Nos. 2 & 3 - Bild 1
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: 3-7 Tage)
28,00 EUR
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
27,44 EUR bei Zahlung per Vorkasse
(2% Skonto)
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
  • Beschreibung
London CS 6126 - HQ-Vinyl-LP

Wer bislang glaubte, daß die exakte Naturwissenschaft und die schönen Künste sich gegenseitig ausschließen müssen, wird endgültig eines Besseren belehrt, wenn er die Biographie und die Musik des Russen Alexandr Borodin kennenlernt. Zeitlebens zog es den hauptberuflichen Chemieprofessor aus dem Hörsaal in die Komponierstube, um dort die musikalischen Elemente aufeinanderprallen und miteinander reagieren zu lassen.
Den nachhaltigsten Einblick in russisches Gefühl und Wesen gewährt zweifelsfrei die
2. Symphonie
in h-moll. Einem fast schroffen und mechanischen Thema setzt der Komponist zunächst ein frisches Liedchen und später das versöhnliche Seitenthema entgegen. In immer neuen Kombinationen werden die fröhlichen und beruhigenden Melodien ausgebreitet, bis der Hauptgedanke wieder dazwischenfährt und den Satz zum kraftstrotzenden Finale führt. Ein nicht minder zündendes Gemisch aus pochenden Hörnern, Marschrhythmen und fetzigen Holzbläsern bietet auch das Scherzo. Nach einem besinnlichen Andante folgt der hochbrisante Schlußsatz, dessen Substanz aus zwei russischen Tanzthemen stammt, die im Verlauf auf vielfältige Weise variiert werden.
Allen Freunden der russischen Symphonik und denen, die es werden wollen, sei die klanglich und chemisch reine Vinylpressung für Hörexperimente im heimischen Audio-Labor heiß empfohlen.


Aufnahme: Oktober / November 1954 in der Victoria Hall, Genf von Roy Wallace / Produktion: James Walker


London CS 6126