• Schnelle Lieferung
  • Zufriedenheitsgarantie
  • Geprüfte Manufakturarbeit
  • Seit 1997

"Nicht nur sauber sondern rein!"

Veröffentlicht am 4. Oktober 2022 um 14:11

Vielleicht denkst Du, eine Schallplattenwäsche soll die sichtbaren Verunreinigungen wie Flusen, Fingerabdrücke, Haare, Staub usw.  entfernen. Das ist natürlich richtig, aber: Viel bedeutender ist die Entfernung der nicht sichtbaren Verunreinigung der Schallplatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verunreinigungen werden beim Abspielen in die Rille gedrückt und "verkleben" die Musikinformationen.

 

Wenn man eine Schallplatte aus der Hülle zieht, läd sie sich elektrostatisch auf. Von nun an zieht sie Staub magisch an. Aber auch Fett von Deiner Hand landet unweigerlich auf der Oberfläche deines Schätzchens, auch wenn du es nur ganz vorsichtig in deine Daumenfalte gleiten lässt.  Wenn du beim Auflegen der Platte nun noch etwas sprichst, sei es noch so kurz: Speicheltropfen landen unweigerlich auf der Plattenoberfläche. Schon vor dem Abspielen ist deine Schallplatte also Belastungen ausgesetzt, die sich mal für mal addieren.

 

Rillenschmutz

Mikroskopische Aufnahme einer scheinbar sauberen Schallplatte.  Das große Staubkorn (oben) ist mit dem Auge zu erkennen. Die Partikel in der Rille bleiben für uns unsichtbar.

Wenn eine Schallplatte abgespielt wird nimmt sie unweigerlich Partikel aus der Umwelt auf, also Staub der aus allen möglichen Stoffen besteht (Haar- und Hautpartikeln, Milbenkot, Pilzsporen, Russ u.v.m.). Beim Abspielen durchzieht dein Abtastdiamant die Rille, wie ein Pflug den Acker.  Kleinste Partikel werden vom Diamanten in die  Rille gedrückt und haften an am Rillengrund fest. Durch die Reibung entstehen dabei kurfristig sehr hohe Temperaturen wodurch die Partikel "festgebacken" werden

 Diese Ablagerungen setzen sich bevorzugt in den Vertiefungen der Rillenflanke fest.  Die seitlichen Wellen der Rillenflanke werden durch die Ablagerungen geradezu zugeschmiert. Dort aber sitzt die Musik, die durch die Ablagerungen nun zunehmend beeinträchtigt wird. Details verschwinden, die Dynamik wird flacher und Töne werden verzerrt, oft unbemerkt.

 

 

 

Bei Profis ist Plattenwaschen Standart: Eine professionelle Plattenwaschmaschine (Foto Hannl)

Wäscht man diese Ablagerungen heraus, öffnet sich das Klangbild, die Wiedergabe wird präsenter und Details werden plötzlich wieder hörbar. Hierin liegt der eigentliche Nutzen der Schallplattenwäsche. Wer einmal bewusst, den Unterschied zwischen einer gewaschenen und einer ungewaschenen Schallplatte erlebt hat, wird seine Platten immer wieder waschen wollen.

 

 

 

 

 

 

Entspannt Musik hören - ohne Knistern und mit vollem Klang


« 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.